Mary Kay sucht kontinuierlich nach Möglichkeiten, seine Produkte noch umweltfreundlicher zu produzieren und das Unternehmen nachhaltiger und grüner zu führen.

Erfahren Sie mehr über die Grundsätze von Mary Kay zum Umweltschutz.

Seien Sie Teil unseres Engagements, einen Unterschied zu bewirken.

  • Bäume pflanzen auf der ganzen Welt Mary Kay Inc. pflanzte zusammen mit dem U.S. Forest Service und der Arbor Day Foundation 200.000 Bäume im Bitterroot National Forest in Montana und 100.000 Bäume im Pike National Forest in Colorado. Mary Kay China pflanzte Bäume in Shanghai, Hangzhou and Ningxia. Zudem engagieren sich die Mitarbeiter von Mary Kay Russland, Mary Kay Mexiko und Mary Kay Malaysia für Programme zum Pflanzen von Bäumen.

  • Recycling 
    • Seit Jahren produziert Mary Kay wiederbefüllbare Compacts. Mit dem Launch jedes neuen Compacts recycelt Mary Kay Inc. benutzte Compacts. Über 300.000 Stück sind bereits recycelt worden.
    • In der globalen Mary Kay Produktionsanlage in Dallas wird ein umfassendes Recycling-Programm umgesetzt. Die Anlage bemüht sich, Mary Kay®-Produkte auf eine der Umwelt gegenüber verantwortungsvolle Art und Weise herzustellen. Sie gehört zu den führenden in der Branche und erreichte kürzlich ihr Ziel, keine Abfälle mehr über Mülldeponien zu entsorgen. 30 Tonnen alkoholischer Abfälle werden durchschnittlich jedes Jahr dem Recycling zugeführt und können als Zusatz für Benzin verwendet werden.
    • Seit 1989 ist Mary Kay unter den ersten Unternehmen, die umfassende Recycling-Programme eingeführt haben. Dazu gehören heute die Bereiche Produktverpackung, Papier, Plastik, Wellpappe, Tintenpatronen, alte Mobiltelefone und Aluminium.

  • Verwendung von erneuerbaren Materialien — Viele Mary Kay Inc. Distributionszentren nutzen beim Verschicken von Aufträgen Materialien, die aus erneuerbarer Mais- und Kartoffelstärke („Biopeanuts“) und zu 100 Prozent biologisch abbaubar sind.

  • Produktverpackung — Bei der Entwicklung der Mary Kay® Botanical Effects™ Produktlinie wurde die Umwelt berücksichtigt. Die Tuben sind aus 50% Endverbraucher-recyceltem Material, es werden leichte Verschlüsse benutzt und die Kartons bestehen zu 100% aus Endverbraucher-recyceltem Material. Zudem sind viele Mary Kay® Produktbeipackzettel mit mindestens 20% recyceltem Material produziert.

  • Energieerhalt und CO2-Bilanz — Mary Kay reduziert den Energieverbrauch in seinen globalen Unternehmensanlagen so weit, dass über 1.000 durchschnittliche Häuser ein Jahr lang versorgt werden können. 2008 wurde im Bereich Transport auf globaler Ebene gemeinschaftlich begonnen, den CO2-Ausstoß zu messen und reduzieren. Die CO2-Bilanz von Mary Kay im Transport wurde seitdem insgesamt um 33% reduziert. Die globale Produktionsanlage startete zudem eine Initiative zum Wassererhalt und hat im vergangenen Jahr den Wasserbrauch um 19% reduziert – eine Menge, mit der 660 Pools gefüllt werden können. 
  • Globale Anerkennung — Mary Kay wurde von der U.S. Environmental Protection Agency, Keep America Beautiful und der American Lung Association ausgezeichnet. 2007 wurde Mary Kay China vom Umweltschutzbüro der Hangzhou Wirtschafts- und Entwicklungsregion als Vorbild für Umweltschutz ausgezeichnet.

Über Mary Kay
Mary Kay Inc. has been recognized by the U.S. Environmental Protection Agency and Keep America Beautiful.
 Learn more about Mary Kay’s tree-planting initiatives around the world.